Casemates du Bock (photo: LCTO)

Casemates du Bock (photo: LCTO)

Freitag 07.12.2007 19:00
Bock-Kasematten

18 étudiants du département d’instruments à vent du Conservatoire de musique de la Ville de Luxembourg
Brice Pauset direction

James Tenney:
In a large, open space
(any 12 or more sustaining instruments) (1994)
~20'

En coopération avec le Conservatoire de musique de la Ville de Luxembourg, UGDA et LCTO

«Einen großen, offenen Raum» gilt es mit changierenden, sich allmählich verschiebenden Klangfarben zu füllen – aus der minimalistischen, mikrotonalen Partitur des amerikanischen Komponisten James Tenney gestaltet der junge französische Komponist und Dirigent Brice Pauset eine überraschende Dramaturgie für die große Galerie der Bock-Kasematten, die erstmals für das Festival rainy days zum geheimnisvollen nächtlichen Klangraum werden. Interpreten der so subtilen wie abenteuerlichen Klangwanderung sind 18 junge Musiker der Blasinstrument-Klassen des Luxemburger Konservatoriums.

Tickets
10 €

Veranstaltungsort
Casemates du Bock (Bock-Kasematten)
Bock Montée, L-2536 Luxembourg (Bockfelsen)

Mond - Michael Hoppe

photo: Michael Hoppe

Freitag 07.12.2007 20:00
Église Saint-Michel

«...aux limites du silence»

Ensemble Noise Watchers Unlimited
Manuel Zurria flûte
Marcel Lallemang clarinette
Thomas Hemkemeier violon
Jean Halsdorf violoncelle
Sergio Tordini guitare
Maurice Clement celesta
Arthur Stammet, Laurent Willkomm projection sonore

Intervention électro-acoustique I:
Arthur Stammet:
Trombopigmalimba’s Dream
(2007, création / Uraufführung)
4'
Salvatore Sciarrino:
Esplorazione del bianco
II pour flûte, clarinette-basse, violon et guitare (1986)
8'
Intervention électro-acoustique II:
Claude Lenners:
Noctis
(2007) (création/Uraufführung)
4'
Clarence Barlow:
…until…
pour flûte piccolo (1972/1981)
10'
Intervention électro-acoustique III:
Michel Redolfi:
Jazz, d’apres Matisse IV: Le cauchemar de l’éléphant blanc
(1991)
3'
Salvatore Sciarrino:
Lo spazio inverso
(2007) pour flûte , clarinette, violon, violoncelle et celesta (1985)
8'

~60' ohne Pause

Die Grenzen der Stille lotet das vom Luxemburger Komponisten Claude Lenners gegründete Ensemble Noise Watchers Unlimited aus. Die älteste Kirche der Stadt Luxemburg wird zum Hörraum für ein inszeniertes Konzertprogramm, das instrumentale und elektro-akustische Kompositionen zu einem geheimnisvollen Ganzen fügt.

Tickets
10 €

Veranstaltungsort
Église Saint-Michel (Pfarrkirche St. Michael)
rue Sigefroi, L-2536 Luxembourg (Marché aux Poissons