see my songs

see my songs

Samstag 01.12.2007 18:00 & 20:00
Espace Découverte

«see my songs»

Vadim Karassikov, Jochen Neurath composition
Stefanie Wilhelm Bühne, Licht
Hans-Jörg Kapp Regie
Janna Kleinknecht Tanz
Ulrike Bartusch Gesang
Cordula Grolle Violoncello
Stefan Kohmann Schlagwerk

Vadim Karassikov: Surface für Vibraphon solo (2005)
Vadim Karassikov: Surface für Violoncello und Vibraphon
Jochen Neurath:
brahwa: mild und zieht es
für Violoncello und Gesang (2005)
Jochen Neurath: tui-Gerundive für Gesang solo (2005)
Vadim Karassikov: Surface für Violoncello solo
Ensemble: Klänge und Geräusche
~60'

Eine Produktion von opera silens
Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Fonds Darstellende Künste e.V.
Mit freundlicher Unterstützung durch die Gesellschaft für Großbeträge e.V.

«Wie, hör’ ich das Licht?» (Richard Wagner)
see my songs beginnt in absoluter Dunkelheit und völliger Stille. Von diesem Extrempunkt aus erforschen vier Darsteller auf der Basis von Musik der Komponisten Vadim Karassikov und Jochen Neurath die Grenzen der Wahrnehmung. Textgrundlage der Inszenierung bilden Regieanweisungen von Richard Wagner. Die Lichtkünstlerin Stefanie Wilhelm, frühere Mitarbeiterin des amerikanischen Konzeptkünstlers James Turrell, schafft durch das Ausblenden aller Komponenten, die für die eindeutige Wahrnehmung im Alltag wichtig sind, ungeahnte Räume für Illusionen und Täuschungen.

Tickets
18:00 oder 20:00
15 € (<27: 9 €)

Veranstaltungsort
Philharmonie Luxembourg
1, Place de l’Europe, L-1499 Luxembourg